Februar 2017

Samstag, 04.02.2017
17.00 Uhr Bandito Rosso: Offenes Frauen*plenum
Wir werden uns mit dem Internationalen Frauenkampftag beschäftigen und dessen Hintergründe mit einem kleinen informativen Input beginnen. Es gibt wie immer ein Empowerment und gerne einen regen Austausch zu Macht- und Hierarchiestrukturen.

Samstag, 11.02.2017
20.00 Uhr Bandito Rosso: Antifa-Tresen der ALJ
Dieses mal der 2. Samstag des Monats, aber wie immer mit Bier, Limo, Longdrinks, Cocktails, Kicker und Musik. Entweder wir machen diesmal ein Kneipenquiz (unnützes Wissen, Politwissen und Zeugs aus aller Welt) oder es gibt eine Infoveranstaltung zum Berliner Polizeikongress. Sobald wir es wissen, steht es auf alj.blogsport.de, also check it out! Kommt vorbei zum abhängen, kickern oder wenn ihr uns kennen lernen wollt.

Dienstag, 14.02.2017
19.00 Uhr Bandito Rosso: Perspektive-Tresen: 129b – Erdogans langer Arm
Seit dem 17. Juni 2016 läuft ein Verfahren am Oberlandesgericht in München gegen zehn angeklagte Genoss*innen, denen vorgeworfen wird, Teil der – in der Türkei illegalen – TKP/ML (Türkiye Komünist Partisi/Marksist-Leninist) zu sein. Sie ist jedoch bis jetzt in Deutschland weder verboten, noch wird sie auf der so genannten EU-»Terror«-Liste geführt. Wir sehen uns hier konfrontiert mit dem unbändigen Drang des türkischen Folterstaates, linke Genoss*innen auch über seine Grenzen hinweg zu verfolgen sowie der bundesdeutschen Unterstützung dieser Kriminalisierung und Diffamierung. Aufgrund des deutschen Paragraphen 129b wird nun – neben den »Terror«-Verfahren gegen vermeintliche Mitglieder der DHKP-C und der PKK – eine dritte linke Struktur aus Türkei/Kurdistan kriminalisiert. Es ist der größte Staatsschutzprozess in der BRD seit Mitte der 1990er Jahre. Wir haben einen Vertreter des Vereins ATIF und Kenner des Prozesses eingeladen, um mit ihm über das aktuelle Verfahren in München zu sprechen. Außerdem wollen wir mehr über die 1972 gegründete TKP/ML, die rasanten politischen Prozesse in der Türkei und die Entwicklung der grenzüberschreitenden Repression erfahren.

Donnerstag, 16.02.2017
20.00 Uhr Bandito Rosso: Film und Input-Vortrag
Im Rahmen des monatlichen Tresens der North East Antifascists zeigen wir den Film „Sara – Mein ganzes Leben war ein Kampf“.
Vor 5 Jahren wurden Sara (Sakine Cansiz) Fidan Doğan und Leyla Saylemez in Paris von einem Agenten des türkischen Geheimdienstes MIT ermordet. Sara war ein Gründungs- und Führungsmitglied der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und mit ihren Genoss*innen aktiv in der Widerstandsbewegung gegen Nationalismus und Rassismus in und außerhalb der Türkei aktiv. Gemeinsam standen sie für den Kampf um Selbstbestimmung und Selbstorganisierung, wie er stärker denn je in den kurdischen Gebieten als eine Bewegung von unten gegen nationalstaatliche Unterdrückung und kapitalistische Ausbeutung geführt wird.

Nachdem der Film auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gelaufen ist, freuen wir uns sehr, diesen mit Unterstützung des Mezopotamien-Verlags auch zeigen zu dürfen. Zum Film gibt es einen kurzen Input zum gefährlichen Einfluss des MIT in Europa sowie die gezielten Einschüchterungsversuche und Attentate gegen kurdischen und türkischen Aktivist*innen.

Dazu gibt es leckere Getränke und eine entspannte Atmosphäre, in den Austausch zu kommen und sich kennenzulernen.

Tatort-Tresen

weiterhin jeden Sonntag im Bandito Rosso, Lottumstraße 10a;

ab 19h30

Bullen bei der Arbeit: Polizeiübergriffe, unrechtmäßige
Hausdurchsuchungen, Nötigungen von ZeugInnen usw. in Form des jeweils
aktuellen “Tatort” oder Polizeiruf.

euer Tatort-Tresen-Team

Bandito Rosso